Samstag, 1. November 2014

Schloss Hohenlimburg


Das Schloss Hohenlimburg, weithin sichtbar ueber dem Lennetal.
 Das Kopfsteinpflaster hat schon einige Jahre auf dem Buckel
Im Innenhof der Wehrturm,
 und das Hauptgebaeude.

Der Wehrgang wurde wieder hergerichtet

Von hier aus hat man einen schoenen Blick ueber den herbstlichen Wald. 
Schloss Hohenlimburg ist die einzig erhaltene Hoehenburg in NRW



Freitag, 3. Oktober 2014

Terrakotta-Armee

Qin Shi Huang wird mit 22 Jahren zum Kaiser gekrönt.
Seine absolute Macht soll auch nach seinem Tod Bestand haben. So entsteht unterirdisch auf einer Fläche von 56 qkm und in 40 Jahren Arbeit ein Spiegelbild seines wirklichen Lebens.

8000 lebensgroße Krieger verteidigen ihren Kaiser.
Unermessliche Schätze, wie sein Thron
Diener und Konkubinen
Pferde und Wagen
und seine ganze Armee werden mit ihm begraben.
Kein Gesicht gleicht dem anderen, und an Haartracht und Kopfbedeckung kann man die unterschiedlichen Ränge der Soldaten erkennen.

Wertvolle Schätze, darauf wollte der Kaiser nicht verzichten.
Dieses fernöstliche Ambiente konnte man in der Ausstellung in Bochum um den gefürchteten 1. Kaisers von China erleben.

Freitag, 26. September 2014

Danke für das Mitbringsel


Danke an die liebe Nachbarin, jetzt kann ich endlich den Teebeutel gefahrlos unterbringen.

Freitag, 12. September 2014

Segelschulschiff "Sedov"

Das unter russischer Flagge fahrende Segelschulschiff "Sedov" liegt hier im Hafen von Cuxhaven.
Mit dem Steuerrad kann sich jeder mal wie ein Kapitän fühlen.

Das Tauwerk ordentlich aufgehängt.

Viel blankgeputztes Chrom, wie hier die Schiffsglocke. 

Ein Blick in die Takelage lässt ahnen, wie viel Arbeit es macht die Segel zu setzen.
Ein schönes Schiff, und eine andere Welt für "Landratten"


Sonntag, 22. Juni 2014

Spaziergang am Golfplatz Unna-Fröndenberg



Dieser wunderschöne etwa 4km lange Spazierweg führt auf etwa 2km Länge durch den Golfplatz Unna-Fröndenberg. Hier schlängelt er sich durch angrenzende Streuobstwiesen.





 Am Wegesrand blühen weißer Klee, Riesenlöwenzahn, verschiedene Gräser und Luzerne



 Die reichblühenden Wiesen werden nicht gemäht, und so kann sich eine tolle Vielfalt verbreiten.



Hier genießt man die Aussicht bis fast zum Arnsberger Wald.
Der letzte Teil des Weges führt zwar an der Strasse entlang, ist aber immer eingebettet in Feld, Wald und Wiesen. Nur geringe Steigungen machen diesen Weg erwanderbar und zu jeder Jahreszeit attraktiv.









Sonntag, 15. Juni 2014

Mein Juni-Garten


Der Juni ist der Monat mit der 
größten Blütenfülle,
und die Rosen blühen in diesem Jahr besonders üppig.

Hier "Rosarium Uetersen"

Die "New Dawn" füllt das Rankgitter

"Westerland" ist fast 2m hoch geworden und duftet betörend.


 Das ist "Veilchenblau", sie ist dornenlos und eine Ramblerrose  von
gewaltiger Wuchshöhe.

Die Clematis blüht mit der "Veilchenblau" Ton in Ton um die Wette.

Die Tellerhortensie hat sich ihre eigenwillige Farbe schon über Jahre bewahrt.

Und hier ein Prachtstück: Die Blaublatthosta "Big Daddy". Sie hat ungewöhnliche Ausmaße,

und ihre Blüten sehen aus wie Lilien.

Sonntag, 27. April 2014

Rhabarberkuchen

Es ist wieder so weit, der junge Rhabarber kann geerntet werden. Ich verarbeite ihn am liebsten zu Kompott oder im Kuchen. Er enthält viele Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Er ist reich an Vitaminen: C, A, B1,und B2, und schön zubereitet ist er echt lecker.
Hier ein Rezept für einen schnellen Kuchen:

500 g. frischen Rhabarber (hier aus meinem Garten) abziehen und in kleine Stücke schneiden.

Aus 150g Butter, 150g Zucker, 150g Mehl, 3Eiern, 1 Teelöffel Backpulver, 1Vanillezucker einen Teig  bereiten und so lange rühren bis er richtig schön "fluffy" ist. Dann den klein geschnittenen Rhabarber unterheben und in die gefettete Form füllen. Bei 180° Ober- und Unterhitze etwa 45 Min. backen.

Wie schön, dass heute die Familie zusammen war, so konnten wir uns den leckeren Kuchen gemeinsam schmecken lassen.

Mit Vanillesahne - ein Hochgenuss. 
Darf`s noch ein Stückchen sein?